Wir beraten Sie gerne individuell

phone_icon +49 6052 30 90 110

Mo.- Fr. 10:00 Uhr - 19:00 Uhr

Sa. 10:00 Uhr - 16:00 Uhr

  • social_iconfb
  • social_icontw
  • google_icon
  • instagram_icon
  • pinterest_icon
  • pinterest_icon
address icon

individuelle Beratung?

+49 6052 30 90 110

Mo.- Fr. 10:00 Uhr - 19:00 Uhr

Sa. 10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Erleben Sie eine unvergessliche Rundreise durch Marokko - 2 Wochen

ab 916.00 € p.P inkl.Flug

  • 2 Wochen Rundreise die schönsten Städte Marokkos erleben.. Entdecken Sie die Schönheit der zauberhaften Städte Fes, Meknes und Marrakesch . Bestaunen Sie die Gebirge nach Tineghir, die in Hollywood schon oft als Filmkulisse gedient haben. Fahren Sie durch Schluchten und Täler am Rande der Sahara und erkunden Sie das Tal der Ammeln. Faszination pur !!
  • Marokko Rundreise individuell - zwei Wochen

  • 1. Tag (Di): Anreise nach Agadir
  • Am Flughafen werden Sie von unserer Reiseleitung begrüßt. Es erfolgt ein Transfer zu Ihrem Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Die Nacht verbringen Sie Hotel in Agadir.
  • 2. Tag (Mi): Fahrt entlang der Atlantikküste
  • Heute fahren Sie entlang der malerischen Atlantikküste nach Essaouira. Orson Welles machte Essaouira 1949 zur Kulisse seines Films „Othello“. Der ehemalige Name der Stadt-Mogador wird heute nur noch für die vor gelagerten Eilande Islas de Mogador oder Islas Purpurinas verwendet. Sie besichtigen die ehemalige Altstadt mit seiner imposanten Befestigungsanlage und ummauerten Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe), mit zahlreichen farbenfrohen Toren und Arkaden aus der Zeit der portugiesischen Kolonialherren. Die wunderschöne Altstadt des romantischen Hafenstädtchens lädt mit seinen Geschäften und Cafés zu einem gemütlichen Bummel ein. In Essaouira endete der alte Karawanenweg. Über diesen Weg wurden vor allem Gold, Straußenfedern und Salz aus den Gebieten südlich der Sahara und aus der legendenumwobenen Oase Timbuktu, an den Atlantik gebracht. In der malerischen Altstadt leben heute zahlreiche Künstler. In nördlicher Richtung geht es weiter nach El Jadida. Die an einer weiten Bucht gelegene Stadt wurde 1502 von den Portugiesen unter dem Namen Mazagão gegründet. 1580 fiel die Stadt an Spanien und hieß ab diesem Zeitpunkt Mazagan. Über die Jahrhunderte hinweg war die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählende Stadt eine wichtige Station für Handelsschiffe von und nach Indien. Bei einem kurzen Stopp besichtigen Sie die Cité Portugaise, die ummauerte ehemalige Hafenfestung mit der erst 1927 zufällig wiederentdeckten unterirdischen Zisterne. Bewundern Sie ihr spätgotisches Kreuzrippengewölbe, welches von 25 Säulen getragen wird. Am späten Nachmittag erreichen Sie Casablanca (ca. 530 km). Eine Übernachtung im Hotel in Casablanca.
  • 3. Tag (Do): Casablanca & Rabat
  • Casablanca ist mit seinen vier Millionen Einwohnern die größte Stadt des Landes und die viertgrößte Stadt Afrikas. Hier erwartet Sie erstmal eine Orientierungs-Rundfahrt. Das wichtigste Industrie- und Handelszentrum Marokkos wird geprägt vom französischen Kolonialismus. Alte Stadthäuser im Stil der 30er / 40er Jahre und neue Art-Déco und Art-Nouveau Gebäude entlang der Boulevards sowie Bauten im neuorientalischen Stil prägen das Stadtbild. Sie sehen die Moschee Hassan II, eine der größten Moscheen des Landes (nur Außenbesichtigung möglich). Danach geht es weiter nach Rabat, der Hauptstadt des Landes. Rabat ist eine der vier berühmten Königsstädte. Sie liegt am landschaftlich schönen Mündungsbecken des Bou Regreg in den Atlantik. Auf der ausführlichen Besichtigung am Nachmittag zeigen wir Ihnen die Kasbah der Oudaya und die umliegenden andalusischen Gärten. Eine Kasbah ist eine mächtige, festungsartige Wohnburg, die innerhalb der Altstadt, der Medina liegt. Zudem sehen Sie den Hassan-Turm und das imposante Mausoleum Mohammed V. Sie spazieren durch die Chellah (Meriniden-Nekropole) und sehen den Königspalast (nur Außenbesichtigung möglich), bevor Sie nach Meknès fahren (ca. 200 km).Sie bleiben 3 Nächte in Meknès.
  • 4. Tag (Fr): Die Königstadt Meknès
  • Am Vormittag geht es zunächst nach Volubilis (UNESCO-Weltkulturerbe), die bedeutendste römische Ausgrabungsstätte in Marokko. Bewundern Sie die einzigartige Lage der Stadt mit den erstaunlich gut erhaltenen Mosaiken. Auf der Rückfahrt nach Meknès (ca. 75 km) zeigen wir Ihnen das wichtigste Wallfahrtsziel des Landes – Moulay Idriss. Nachmittags besichtigen Sie die ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Königsstadt Meknès. Meknès ist die ehemalige Hauptstadt des berühmt, berüchtigten Sultan Moulay Ismail. Sie besuchen die Altstadt von Meknès, die von mächtigen Stampflehmmauern und imposanten Toren umschlossen wird. Spazieren Sie durch die orientalischen Souks der Medina und besichtigen Sie die sehenswerte Medressa Bou Inania, eine Koranhochschule aus dem 14. Jahrhundert. Von deren Dach bietet sich ein schöner Rundblick über die Stadt. Eine Medressa ist um einen zentralen Innenhof aufgebaut, um den sich ein kuppelgekrönter Gebetssaal und Nebengebäude gruppieren und ähnelt einer Moschee. Eine Medressa darf in Marokko von Nicht-Muslimen nicht betreten werden. Sie sehen das prächtige Mausoleum des Sultans und die Ville Imperiale mit dem beeindruckenden Bab Mansour, dem gewaltigsten Stadttor Meknès, welches mit grünen und weißen Keramikkacheln geschmückt ist.
  • 5. Tag (Sa): Fès – das geistige Zentrum Marokkos
  • Am fünften Tag ihrer Reise steht ein Tagesausflug an, dieser führt Sie nach Fès (UNESCO-Weltkulturerbe). Fès ist die älteste der vier marokkanischen Königsstädte. Besonders eindrucksvoll ist die Medina - Fès el Bali. Die Attarin-Medressa sowie die Kairouyine-Moschee sind Islamische Stätten der Gelehrsamkeit. Sie besichtigen das Mausoleum von Idriss II. Am Nachmittag zeigen wir Ihnen typische Färbereien, Gerbereien und Werkstätten der Kupferschmiede bevor Sie durch die Souks bummeln. Der Duft von Gewürzen steigt in die Nase, die leuchtenden Farben der angebotenen Ware ziehen unsere Blicke magisch an und das dumpfe Geräusch von Werkzeugen dringt an unsere Ohren – immer ein unvergessliches Erlebnis ! Abends kehren Sie nach Meknès (ca. 120 km) zurück.
  • 6. Tag (So): Fahrt nach Marrakech
  • Am heutigen Tag fahren Sie in den beliebten Wintersportort Ifrane mit seinen ausgedehnten Zedernwäldern. Die Fahrt dorthin führt Sie durch eine atemberaubende Landschaft. Weiter geht es entlang der Ausläufer des Mittleren Atlas mit bizarren, schroffen Gipfeln über Kasba Tadla und Beni Mellal nach Marrakech. Nachmittags erreichen Sie die legendäre Stadt Marrakech (ca. 460 km), die bedeutendste und schönste der vier Königsstädte. Freuen Sie sich abends dann auf einen ganz besonderen Höhepunkt: den Djemma el Fna. Der Platz der Gaukler ist ein ganz besonderer kultureller Raum (UNESCO-Meisterwerk des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit). Rund um die Uhr, am spannendsten ab 17.00 Uhr, treffen sich hier Gaukler, Schlangenbeschwörer, Fakire, Verkäufer und Märchenerzähler. Genießen Sie dieses unvergessliche, orientalische Erlebnis! Sie übernachten 4 Nächte in Marrakech.
  • 7. Tag (Mo): Märchen aus 1.001 Nacht
  • Heute erreichen Sie Marrakech (UNESCO-Weltkulturerbe), die Stadt in der einige Märchen aus 1.001 Nacht ihren Anfang nahmen. Das Ambiente dieser Stadt scheint wirklich ideal-typisch für den Orient zu sein. Von außen besichtigen Sie das fast 70 m hohe Kutubia-Minarett, das als Vorbild für den Bau der „Giralda“ in Sevilla diente. Weiter sehen Sie die Saadischen-Gräber, eine beeindruckende Nekropole, deren Ursprünge bis ins 15.Jahrhundert zurückgehen. Der El Bahia-Palast aus dem 19.Jahrhundert wurde von den Großwesiren für die alaoutischen Sultane erbaut (nicht immer geöffnet). Für den Abend empfehlen wir Ihnen den fakultativen Besuch der „Großen Fantasia“ – lassen Sie sich überraschen!
  • 8. Tag & 9. Tag (Di-Mi): Entdeckertage in Marrakech
  • Ihnen stehen 2 Tage zur freien Gestaltung Ihrer Reise zur Verfügung, erkunden Sie eine der schönsten Königsstädte. Unsere Vorschläge: Nehmen Sie an einem Ausflug zu den schönen Wasserfällen von Ouzoude teil. Dabei geht es in nordöstlicher Richtung in den Mittleren Atlas. Unterwegs passieren Sie die Schlucht George de L´Oued el Abid, in der noch wilde Affen leben. Das Gebiet um Ouzoude mit den 150 m hohen Kaskaden zählt zu den schönsten Landschaften Marokkos. Oder fahren Sie in das grüne Ourika-Tal, das beliebteste Ausflugsziel der Einwohner Marrakechs. Dabei besuchen Sie den lebendigen Berbermarkt mit vielen Gegenständen des täglichen Gebrauchs und zahlreichen Souvenirs sowie ein typisches Haus (beide fakultativ). Bummeln Sie durch die malerische Altstadt mit Ihren farbenprächtigen Souks und genießen den orientalischen Zauber. Oder entspannen Sie sich einfach am Pool Ihres Hotels und stimmen sich schon einmal auf die Sahara ein.
  • 10. Tag (Do): Durch das Gebirge nach Tineghir
  • Heute fahren Sie über den 2.260 m hohen Tizin`Tichka-Pass nach Tinerhir (ca. 380 km). Genießen Sie dabei spektakuläre Ausblicke auf das atemberaubende Atlasgebirge mit schroffen Felsen und schneebedeckten Gipfeln. Zuerst besuchen Sie die Kasbah und das Sandschloss von Ait Ben Haddou (UNESCO-Weltkulturerbe). Trotzig erhebt es sich wie eine Fata Morgana in den Weiten der Wüste. Die befestigten Wohnhäuser stammen noch aus dem Mittelalter und dienten schon oft als Filmkulisse in Hollywood-Produktionen. So wurden u. a. Teile von „Lawrence von Arabien“, „Die Mumie“ oder „Gladiator“ hier gedreht und auch Szenen von George Lucas Star Wars Saga entstanden hier. Über Ouarzazate folgen Sie dem Oued Dadès entlang den Ausläufern des Hohen Atlas. Das wildromantische Tal des Dadès-Flusses fasziniert vor allem mit farbigen Kontrasten: von bizarren Felsformationen über saftig-grüne Flussauen bis hin zu den beeindruckenden roten Lehmburgen. Die Weiterfahrt auf der „Straße der Kasbahs“ führt Sie vorbei an vielen Berberdörfern mit der typisch südmarokkanischen Lehmburgen-Architektur (Kasbah) und befestigten Wehrdörfern (Ksours) zur schönen Datteloase Tineghir. Sie bleiben eine Nacht in Tineghir.
  • 11. Tag (Fr): Durch Schluchten und Täler
  • Die Reise führt Sie heute über die „Straße der Kasbahs“ in den trockenen Südwesten Marokkos nach Erfoud am Rande der Sahara gelegen. Unterwegs unternehmen Sie einen Abstecher in die gewaltige Todrha-Schlucht. Die senkrecht ansteigenden Felswände ragen bis zu 400 m empor. Über Er Rachidia erreichen Sie die Kleinstadt Erfoud (ca. 220 km) im Tafilalet, die größte zusammenhängende Oase Marokkos mit ca. 350.000 Dattelpalmen. Am späten Nachmittag haben Sie die Gelegenheit mit dem Geländewagen nach Merzouga (optional) zu fahren – hier liegen die bis zu 100 m hohen Sanddünen des Erg Chebbi. Ein besonderes Erlebnis ist der spektakuläre Sonnenuntergang in der Wüste. Heute Nacht bleiben Sie in Erfoud.
  • 12. Tag (Sa): Durch das Draa-Tal nach Ouarzazate
  • Am zwölften Tag können Sie das Tor zur Sahara bestaunen. Auf eindrucksvoller Strecke gesäumt von herrlichen Oasen und traumhaften kleinen Kasbahs geht es heute auf der südlichen Route über Tazzarine und den Tinzi n´Tafilalet Pass in das Draa-Tal nach Zagora. Von hier benötigten Kamelkarawanen 52 Tage zur Durchquerung der größten Wüste der Erde bis zur legendären Oase Timbuktu. Zagora liegt inmitten eines Palmenhains und ist ein bedeutender Marktort sowie Töpfereizentrum. Weiter besuchen Sie den Pilgerort Tamegroute mit seiner berühmten Bibliothek. Hier werden über 4.000 mittelalterliche Handschriften aufbewahrt – Koran-Kommentare, die vor dem 13. Jahrhundert auf Gazellenhaut geschrieben wurden und die Koranschule. Im Laufe des Nachmittags erreichen Sie Ouarzazate (ca. 570 km). Eine Übernachtung in Ouarzazate.
  • 13. Tag (So): Fahrt nach Tafraoute
  • Über die Kleinstadt Taroudant mit einer gut erhaltenen Medina führt es Sie heute in den tiefen Süden des Landes nach Tafraoute (ca. 380 km). Dabei fahren Sie auf einer der landschaftlich schönsten Routen Marokkos über Ait Baha durch die fruchtbare Souss-Ebene. Ganzjährig vom Oued Souss und seinen Zuflüssen aus beiden Gebirgszügen des Hohen und des Anti-Atlas bewässert, wachsen hier Bananen, Zitrusfrüchte und viele andere Obst- und Gemüsearten. Zudem sind Gummiakazien, Euphorbien und Arganien zu finden, aus denen ein sehr wertvolles Öl gewonnen wird. Die Landschaft um die kleine Oasenstadt ist atemberaubend. Die getünchten Moscheen und Häuser fügen sich harmonisch in die Landschaft ein – zusammen mit den grünen Palmen ein wahrhaft grandioses Panorama. Der Granitkamm des Djebel Lekst (2.359 m) schimmert in der untergehenden Sonne in rötlichen Tönen. Die Nacht verbringen Sie in Tafraoute.
  • 14. Tag (Mo): Ausflug in das Tal der Ammeln
  • Auf dem heutigen Programm steht ein Ausflug in das „wilde“ Tal der Ammeln, benannt nach dem hier behei-mateten Stamm der Chleuh-Berber. In der Mondlandschaft des schroffen Tals mit steilen Granitfelsen finden Sie viele großflächige Felsmalereien. Sie bummeln durch das schöne Dorf Oumesnat. Anschließend geht es in den Anti-Atlas – ein von zahlreichen ausgetrockneten Flusstälern durchschnittenes Hochplateau aus dem einzelne Bergrücken bis zu 2.500 m emporragen. Auf landschaftlich schöner Strecke vorbei an vielen Agadiren – den typischen, gemeinschaftlichen Vorratsspeichern fahren Sie zunächst in die Garnisonsstadt Tiznit. Sie gilt als Inbegriff der Saharasiedlung. Bei einem kurzen Stopp sehen Sie die Stadtmauer mit dem imposanten Haupttor Bab Ait Jerrar und dem von Arkaden gesäumten Place al Mechouar. Anschließend bummeln Sie durch die belebten Souks – bekannt für Waffen und Silberschmuck. Entlang des Westrands der Souss-Ebene erreichen Sie am späten Nachmittag Agadir (ca. 270 km). Eine Übernachtung in Agadir.
  • 15. Tag (Di): Rückflug/Ankunft in Deutschland
  • Heute steht der Rückflug nach Deutschland an. Je nach Abflugzeit findet der Transfer zum Flughafen statt. Durchführungsgarantie ab 2 Personen (Weitere Termine und individuelle Angebote auf Anfragen buchbar) Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten.
    Fahrt am Atlantik mit Besichtigungen in Essaouira & El Jadida Königsstädte Rabat & Meknés Römische Ruinen von Volubilis & Wallfahrtsstätte Moulay Idriss Königsstadt Fés – Marokkos geistiges Zentrum Fahrt durch den Mittleren Atlas in die Königstadt Marrakech Märchenhaftes Marrakech & Djemma el Fna Sandschloss Ait Ben Haddou (UNESCO Weltkulturerbe) auf der Straße der Kasbahs durch das Oued Dadès Dattelpalmenoase Tafilalet & Erfoud Fahrt durch das Draa-Tal nach Zagora & Ouarzazate Tafraoute & Tal der Ammeln 14 x Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse (Standard) tägliches Frühstück (F), weitere Mahlzeiten lt. Reiseablauf (A=Abendessen) alle Transfers und Eintrittsgebühren, Bootsfahrten lt. Reiseablauf, sofern sie nicht als fakultativ gekennzeichnet sind lokale, deutsch sprechende Reiseleitung / Fahrer Fahrt in klimatisierter Bus / Minibus / Van / Reisebus (je nach Teilnehmerzahl)
  • Gerne beraten und bieten wir Ihnen den individuell passenden Flug additiv an.
  • Zubuchbare Leistungen:
  • Besuch der Fantasia in Marrakech: 28,00 Euro pro Person Dünen von Erg Chebbi: 35,00 Euro pro Person
  • Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Trinkgelder – zur Zeit 30,00 Euro Reiserücktrittskostenversicherung Kerosinzuschlag inkl. Luftverkehrsabgabe*: 89,00 Euro pro Person * gesetzlich gültig ab 01.01.2011
  • Gerne beraten und bieten wir Ihnen den individuell passenden Flug additiv an.
  • Für Ihre individuelle Reisezeit und/oder Abflughafen kontaktieren Sie uns jederzeit gerne.


    Ihre persönliche Rundreise:

    • Preis: ab 916.00 € p.P inkl.Flug
    • Wählen Sie aus unseren untenstehenden Vorschlägen die gewünschte Reisezeit mit Linienflug.
    • ------------------ODER: ------------------

    • Für Ihren individuellen Reiseplan ab Ihrem Wunschflughafen oder Reisezeit klicken Sie bitte hier
    • Telefonische Buchung: 06052 – 30 90 110
    • Wir sind für Sie da.

    Abflughafen:

    Abflug (Datum):

    Erwachsene:

    (Kinderermäßigung auf Anfrage)

     

     

    • Reisebeginn
    • Abflughafen
    • Preis p.P.
    • Airline
    •  

    unsere Top Marokko Rundreisen

    Reise Feedback